Armin Kiemel

Bürgermeister Abtsgmünd

Grußwort Ostalbrallye 2017

Liebe Teilnehmer der 30. ADAC-Ostalbrallye, liebe Rallye-Fans!

Die Kochertal-Metropole Abtsgmünd ist bereits zum 30. Mal Dreh- und Angelpunkt einer der schönsten und anspruchsvollsten Motorsportveranstaltungen in ganz Deutschland: Der ADAC-Ostalbrallye.

Motorsportler aus ganz Deutschland treffen sich am 8. April wieder in Abtsgmünd, um ihr fahrerisches Können zu demonstrieren. Dass hier höchste Konzentration und Präzision gefragt sind,

versteht sich von selbst. Die ADAC-Ostalbrallye hat sich aus verschiedenen Gründen einen festen Platz im Terminkalender der besten und schnellsten Fahrer Deutschlands gesichert.

Es ist zum einen die Streckenführung durch die wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft im Ostalbkreis. Zum anderen ist die Ostalbrallye auch durch ihre perfekte Organisation mit viel Knowhow

und großer Leidenschaft deutschlandweit bekannt und sehr beliebt geworden.

Anlässlich der 30. Auflage der Ostalbrallye wird in diesem Jahr eine zusätzliche Wertungsprüfung stattfinden, so dass insgesamt sieben Wertungsprüfungen erfolgen werden. Das Besondere daran ist,

dass die Route direkt durch Abtsgmünd führt. Der Start ist an der Friedrich-von-Keller-Schule. Im weiteren Streckenverlauf fährt man bis zur Abtsgmünder Bank und biegt dann in den Meisenberg ein,

um von dort über die Hohenstadter Straße wieder zur Kochertal-Metropole zu gelangen. Ein kleiner Tipp: Die beste Sicht auf diesen Streckenabschnitt hat man von der St. Michaelskirche aus.

An dieser Stelle möchte ich das ungebremste Engagement des Organisationsteams hervorheben, das die ADAC-Ostalbrallye schon seit drei Jahrzehnten auf die Beine stellt.

Die Veranstalter der Rallyegemeinschaft aus MSC Abtsgmünd, des MSC Untergröningen, des RT Mögglingen, des AMC Schwäbisch Gmünd und des MSC Frickenhofer Höhe haben wieder alles gegeben,

um den Fans aus nah und fern eine perfekt organisierte Veranstaltung der Sonderklasse zu bieten. Dafür gelten den Verantwortlichen und ihren über 300 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mein allergrößter Respekt,

meine Anerkennung und mein Dank.

Unser aller Dank richtet sich aber auch an alle weiteren Unterstützer, Sponsoren und die Grundstückseigentümer, die maßgeblich Jahr für Jahr dazu beitragen, dass diese Rallye mit ihrem besonderen Flair

unsere Region mit all ihren Vorzügen bundesweit in Szene setzt.

Ich bin mir sicher, dass die 30. ADAC-Ostalbrallye mit ihren Neuerungen wieder eine Vielzahl an Zuschauern nach Abtsgmünd und entlang der Wertungsprüfungen locken wird.

Ein Besuch dieser Rallye ist eine Wertschätzung der Leistungen von Piloten und Co-Piloten und eine Wertschätzung der professionellen Arbeit der Organisatoren.

Ich wünsche den Veranstaltern viel Erfolg für die 30. Auflage der Rallye. Den Teams wünsche ich eine erfolgreiche und unfallfreie Fahrt und den Zuschauern wieder ein unvergessliches Rallyeereignis,

wie es hier in Süddeutschland einmalig ist.

 

 

Ihr

Armin Kiemel
Bürgermeister

 

 

Dietmar Fuchs

Rallyeleiter

Liebe Motorsportfreunde, liebe Gäste,

 

zur 30. ADAC-Ostalbrallye und zur 8. ADAC Ostalbrallye Retro darf ich Sie auch in

diesem Jahr wieder herzlich willkommen heißen. Wir werden nun schon das 2. Mal

eine Rallye nach dem neuen Format Rallye 70 veranstalten. Dieses neue Format

stellte uns vor die Herausforderung wieder komplett neue Wertungsprüfungen

suchen zu müssen. Das Reglement gibt zwar einen Rahmen von minimal 45 km und

maximal 70 km Wertungsprüfungen vor, aber wie von der Ostalbrallye gewohnt,

wollen wir das Maximum. Das heißt; 4 Sprints à 10 km und 2 Rundkurse mit je 15 km

Wertungsprüfung. Als besonderes Highlight und zum Abschluss am Samstagabend

planen wir in dieses Jahr eine ganz neue Zuschauerprüfung in unmittelbarer Nähe

zum Rallyezentrum.

Das heißt auch noch mehr organisatorischen Aufwand, dafür aber auch eine noch

größere sportliche Herausforderung für die Teilnehmer aus fast ganz Deutschland

und auch aus dem benachbarten Ausland. Eine kompakte und sehr selektive

Streckenführung mit kurzen Wegen vom Rallyezentrum Kochertalmetropole in

Abtsgmünd zu den Prüfungen bleiben das Markenzeichen der Ostalbrallye. 

Um eine solch große Veranstaltung durchzuführen bedarf es intensivster Planungen

und Vorbereitungen. Bevor das erste Rallyefahrzeug gestartet werden kann, mussten

zahlreiche Genehmigungen eingeholt und Gespräche geführt werden. Hier hat sich

die hervorragende Zusammenarbeit unserer Veranstaltergemeinschaft und der gute

Kontakt zu Gemeinden und Behörden bestens bewährt. Es ist sicher auch in Ihrem

Sinne, all den „Machern“ hiermit ein kleines „Dankeschön“ auszusprechen.

 

Keine Rallye kann sich allein durch das Startgeld finanzieren. Wenn dies gelingen

sollte, müsste dieses wesentlich höher liegen. Darum sind wir auf die Unterstützung

unserer zahlreichen Sponsoren, die uns oftmals schon seit Jahr unterstützen,

angewiesen. Ein herzliches Dankeschön hierfür.

Wir haben auch in diesem Jahr wieder an unsere zahlreichen Zuschauer gedacht

und interessante Punkte ausgewählt. Und wie immer unsere Bitte: Halten Sie sich an

die Streckenbegrenzungen und Abschrankungen, diese sind nur für Ihren Schutz

vorhanden.

Den Teams wünsche ich einen angenehmen Aufenthalt, viel Erfolg, eine unfallfreie

Fahrt und die erforderliche Fairness, ohne die unser geliebter Rallyesport nicht leben

könnte.

 

Ihr

Dietmar Fuchs

Klaus Pavel

Landrat des Ostalbkreises

 

Herzlich Willkommen

 

Mit der 30. Ostalbrallye steigt am 8. April 2017 ein Motorsportereignis der Extraklasse,

dem viele Motorsportfreunde aus dem Ostalbkreis und darüber hinaus bereits entgegen

fiebern. Hierzu heiße ich alle Teilnehmer und Zuschauer im Namen des Ostalbkreises und

persönlich herzlich willkommen.

Die Ostalbrallye stellt die Teilnehmer vor spannende Herausforderungen, die Mensch

und Maschine wieder einiges abverlangen und von den Fahrern und Beifahrern volle

Konzentration und fahrerisches Können fordern werden. Die vielen Zuschauer werden

dabei durch Dynamik, Sportlichkeit, Perfektion und totaler Fahrzeugbeherrschung von

der Faszination des Rallyesports angesteckt.

Die Entwicklung der ADAC-Ostalbrallye ist eine beeindruckende Erfolgsgeschichte. Dazu

sind vor allem Fleiß, Idealismus und nicht zuletzt Gemeinschaftsgeist und Kameradschaft

der vielen Motorsportfreunde im Ostalbkreis notwendig. Mein herzlicher Dank gilt den

Organisatoren sowie den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die seit drei

Jahrzehnten an und neben der Strecke für einen reibungslosen und sicheren Ablauf

und einen attraktiven Streckenverlauf sorgen.

Der Ostalbrallye wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf, den Teilnehmerinnen

und Teilnehmern unfallfreie und faire Wettkämpfe und allen Motorsportfreunden

erlebnisreiche Stunden.

 

Klaus Pavel

Landrat des Ostalbkreises

Die Veranstalter